„Der Froschprinz und der Bettelknabe“

Märchenhafte Novellette

Ich hätte da einen kleinen Romantik-Snack für zwischendurch, gut gewürzt mit Märchen und einer Prise Humor.

»Komm bloß nicht näher«, sagte Ove. »Ich bin mit dem heiligen Dreizack der … der Macht bewaffnet.«

Die Kröte schaute verächtlich. »Das ist eine Mistgabel, du Simpel.«

Verdammt! Ove machte einen Schritt rückwärts. »Na und? Reicht doch, um dich aufzuspießen.«

Die Kröte seufzte. »Verstell dich nicht. Ich weiß, warum du hier bist, und immerhin bist du recht hübsch. Tu es.«

»Tu was?« Wollte das Vieh aufgespießt werden?

»Was schon?« Die Glubschaugen verdrehten sich. »Küss mich.«

»Was?!« Ove machte noch einen Schritt rückwärts. »Ich küss doch keine Kröten.«

Ove bricht in den verfluchten Wald auf, um eine Heldentat zu vollbringen. Und, um nicht zu verhungern. Idealerweise beides.

Unterwegs begegnet er unheimlichen Krähen, Nachtmahren und einer Kröte, die behauptet, ein wunderschöner Prinz zu sein. Ove mag wunderschöne Prinzen. Kann er dem Tier trauen oder wird es ihn ins Verderben reißen?

Das ist die große Frage, nicht wahr? Die Story gibt es in allen E-Book-Stores, unter anderem bei:

Thalia

Amazon

Orell Füßli

Weltbild

Bücher.de

Hugendubel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.