So romantic!

Awww, das war so süß. 🙂 Schreiben gegen Ende der Story ist immer leicht und Drama lässt einen schneller tippen. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein bisschen Epilog. Und damit wäre die Geschichte beendet, wenn … das ein normales Buch wäre. Ist es aber nicht. Nach der Story kommt gleich der zweite Teil. Aber es wird lustig, mit denselben Charakteren weiterzumachen, zu sehen, wie die sich entwickeln, jetzt, wo sie ein Paar sind. Und dass ich einen Teil des Buchs mit ins nächste Jahr nehmen muss, habe ich akzeptiert. Größtenteils (grummel).

Wordcount heute: 6.841 Wörter
Wordcount »Deathtroyer« (Arbeitstitel) insgesamt: 45.750 Wörter

Lieblingsstelle heute:
»Charles?«, murmelte er. Verdammt, er konnte nichts sehen. Zu dunkel. »Äh … loslassen?«
»Kann nicht«, brachte Charles heraus.
Oh. Na dann … Ein Gefühl erwachte in Kors Brust, obwohl er es hatte begraben wollen, es unten halten, es bloß nicht wieder … Aber da war sie: die Hoffnung. Leise gähnte sie, entfaltete ihre Flügel und sah sich um.
Na sowas, sagte sie. Hält Charles dich etwa in den Armen und benimmt sich mindestens so bescheuert, wie du dich fühlst? Das könnte bedeuten, dass …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.