Geblogge

Ablenkungen, Ablenkungen

Zwei andere Aufträge sorgen gerade dafür, dass ich nicht viel zum Schreiben komme. Mal schauen, wie das morgen aussieht. Es ist der letzte Nano-Tag und ich habe fast 10.000 Wörter mehr als ich müsste. Vielleicht kann das Buch auch später herauskommen. Solange es vor dem 20. ist … Aber wenn Amazon dann hakt (kommt ab und zu vor), hätte ich wieder eine Zu-knapp-an-Heiligabend-Veröffentlichung. Mal schauen. Ab jetzt kommen jedenfalls nur noch Lieblingsszenen. 🙂 Wie eigentlich die ganze Zeit. Nur die letzten beiden Kapitel waren etwas schwieriger. Da musste Lucien sich seiner Vergangenheit stellen und sowas ist nie leicht. Auch nicht, wenn man es schreibt.
Übrigens habe ich jetzt fast 60.000 Wörter. Bei der Wortzahl sind die anderen Paare sich längst glücklich in die Arme gefallen. Josh dagegen eiert immer noch rum. Ich schätze, er braucht noch 10.000 mehr. Mindestens.

Wordcount heute: 1.204 Wörter
Wordcount „Josh“ insgesamt: 59.530 Wörter

Lieblingsstelle:
»Oh. Ich mag Pizza«, war alles, was Josh einfiel. Sie würden sich gleich küssen. Der Gedanke wirbelte in seinem Kopf hin und her, prallte von den Schädelwänden ab und löschte alles andere aus. Küssen. Lucien und er. Kein Grund, nervös zu sein, immerhin war das Joshs eigene Idee gewesen. Es war schließlich der einzige Weg, noch vor dem zweiten Date mit Torben herauszufinden, ob das Problem erledigt war.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.